Seit dem 2. Januar 2002 sind die Berufsbezeichnungen
Podologe und Med. Fußpfleger durch das Podologengesetz
geschützt. Den Titel darf nur führen, wer eine zweijährige -
oder als gleichwertig anerkannte - Ausbildung nachweisen
kann.
Zukünftig muss jeder, der den Titel "Podologe"
oder "Med. Fußpfleger" tragen möchte, eine 2jährige
vollschulische Ausbildung mit anschließender staatlicher Prüfung absolvieren.

(aus "Berufsbild", Zentralverb. der Podologen und Fußpfleger Deutschlands e.V.: www.zfd.de)

Home      Impressum     Kontakt