Instandsetzungsarbeiten am orthopädischen Maßschuh
können außerhalb der Gewährleistungspflicht notwendig
werden, um den therapeutischen Nutzen des Schuhs weiter
zu erhalten. Diese Instandsetzungsarbeiten werden dann von
der GKV übernommen, wenn sie technisch möglich und
wirtschaftlicher als die Erstbeschaffung eines orthopädischen
Maßschuhs sind. Reparaturen aufgrund der normalen
Abnutzung an Absatz und Laufsohle gehen - ebenso wie
Reparaturkosten für normale Schuhe - zu Lasten des
Versicherten.

Qualitätsnachweise der verwendeten Materialien:
Für konfektioniert hergestellte Produkte dieser Produktgruppe
hat der Hersteller die geforderten Nachweise zur Material-
beschaffenheit innerhalb von sechs Monaten nach Veröffent-
lichung im Bundesanzeiger durch Vorlage einer SG-Prüfung
bzw. vergleichbarer anderer Prüfverfahren zu erbringen.
Für das Material individuell hergestellter oder zugerichteter
Produkte gelten die gleichen Anforderungen,
die auch die Zulieferindustrie gegenüber dem OSM-Betrieb
nachzuweisen hat.

Home      Impressum     Kontakt